Die blaue Gruppe im Kleinen Kreisel

In der blauen Gruppe betreuen wir Kinder von 2-4 Jahren. Hier gibt es derzeit 20 Plätze.

Kita Kleiner Kreisel Gruppe blau

Ein typischer Tag in der blauen Gruppe

Um den Kindern eine Struktur zu geben, haben wir in jeder Gruppe einen eingespielten Tagesablauf. Der Tagesablauf der Blauen Gruppe ist identisch mit den Abläufen in der Gelben Gruppe

Das Frühstück für die Kinder aus der Gelben Gruppe findet im Restaurant, als auch im Gruppenraum, von 8:oo bis 9:30 Uhr statt. Während dem Frühstück können die Kinder ihre Frühstückspartner, ihren Frühstücksort und die Frühstückszeit selbst wählen. Das Frühstück wird in Form eines Frühstücksbuffets angeboten.

Der Morgenkreis ist ein fester Bestandteil im Tagesablauf. Gemeinsam wird sich auf einen großen Teppich zu einem Sitzkreis versammelt. Zunächst begrüßen sich alle Kinder und Erzieher mit einem Begrüßungslied. Um die Eigenverantwortung, die Selbstständigkeit und das Gruppengefühl der Kinder zu bestärken, übernehmen sie verschiedene Aufgaben im Morgenkreis eigenständig wie zum Beispiel das Überprüfen der Anwesenheit aller Kinder und das Zählen der Jungen/Mädchen, der gesamten Gruppe. Das Benennen des Wochentages, des aktuellen Wetters der Jahreszeit und des weiteren Tagesverlaufs ist ein fester Bestandteil des Morgenkreis. Auch laufende Projekte oder Interessen der Kinder bieten oftmals abwechslungsreiche Gesprächsanlässe. Nach diesen festen Ritualen folgen Sing- und Kreisspiele. Die Dauer des Morgenkreises beträgt in der Regel 20-30 Minuten, abhängig von den individuellen Bedürfnissen der Kinder.  

Damit die Kinder einen Überblick über die bereits anwesenden Kinder erhalten, arbeiten wir mit magnetischen Tafeln. Jedes Kind besitzt ein eigenes magnetisches Portrait, welches jedes Kind beim Betreten der Gruppe an den Türrahmen hängt. So erhalten Kinder und Erzieher einen schnellen Überblick über die anwesenden Kinder. Mit verschiedenen Magnetsymbolen können wir zudem sichtbar machen, welche Kinder sich momentan in einer anderen Gruppe aufhalten, Zuhause oder im Urlaub sind oder Geburtstag haben.

Nach dem Morgenkreis beginnt die Freispielphase. Hier haben die Kinder die Möglichkeit, an angeleiteten Aktivitäten im Bewegungsraum, Atelier, Außengelände etc. teilzunehmen.

Teilweise findet ein gruppenübergreifendes Arbeiten in der Blauen und der Gelben Gruppe statt. Insgesamt arbeiten beide Gruppen in der Zeit der Freispiel-Phase „teiloffen“. Das bedeutet, dass die Kinder beider Gruppen die Möglichkeit haben, sich im Laufe der Freispielphase, sowohl im Vormittags-, als auch im Nachmittagsbereich, in der jeweils anderen Gruppe aufzuhalten. Je nach Gruppenkonstellation und individuellen Bedürfnissen können jeweils bis zu 4 Kinder aus einer Gruppe in die Nachbargruppe wechseln. Um den „Wechsel“ für alle Kinder und Erzieher sichtbar zu machen, arbeiten wir auch hier mit den magnetischen Portraits. 

Um ca. 11:40 Uhr endet die teiloffene Freispielphase. 

Auch im Nachmittagsbereich haben die Kinder die Möglichkeit, an einer Freispiel-Phase sowie an angeleitete Angebote teilzunehmen.

Ebenso wie das Frühstück wird auch das Mittagessen gestaffelt. Von 11:45 Uhr bis 12:15 Uhr ist die Essenszeit für die Kinder der Gelben Gruppe im Restaurant.

Hier haben sie die Möglichkeit ihre Speisen von einem Buffet zu wählen und einzunehmen.

Gemeinsam mit den anderen Kindern aus der Gruppe können sie in entspannter Atmosphäre die Zeit zusammen verbringen.

Die etwas älteren Kinder, die nicht mehr schlafen, ziehen sich in den Ruhebereich zurück und nehmen das Entspannungsangebot wahr. Dies können Traumreisen, Massagen, Malen nach Musik und vieles mehr sein.

In der festgelegten Zeit nach dem Mittagessen, ist es für alle in der Einrichtung wichtig, zur Ruhe zu kommen und wieder Kräfte für den Nachmittag zu sammeln. Die Kinder lernen ganz nebenbei, auf sich und ihren Körper zu achten und sind in der Lage, durch bestimmte Techniken Stress abzubauen und sich selbst zu regulieren.

Der blaue Gruppenraum

Im Gruppenraum der blauen Gruppe liegt als Blickfang ein großer Teppich, der zum Verweilen einlädt. Auf dem Teppich befinden sich unterschiedliche Körbe, in denen sich Duplosteine, Spielzeugautos und Magformer sowie Naturmaterialien wie Holzscheiben und Kastanien befinden. Jeder Korb ist sortiert und mit einem Foto des dazugehörigen Materials versehen. In den offenen Regalen befinden sich altersgemäße Regel- und Gesellschaftsspiele sowie verschiedene Puzzles und Knete, die an den Tischgruppen zum Spielen einladen.

Neben dem Funktionsraum Atelier steht den Kindern aus der Blauen Gruppe ein kleiner Bereich im Gruppenraum zur Verfügung, in welchem sie sich kreativ erleben können. Dabei stehen den Kindern stätig wechselnde Materialien zur Verfügung.

Der Rollenspielraum

Die Blaue Gruppe verfügt über einen Rollenspielraum, der als Schwerpunktraum auf diesen Bildungsbereich spezialisiert ist. Hier können die Kinder in unterschiedliche Rollen des Alltags schlüpfen und Verhaltensweisen erproben sowie Alltagserlebnisse verarbeiten. Dabei stehen den Kindern echte Materialien wie Hüte, Taschen, Schuhe, Kleider, Portemonnaies, Schlüssel usw. zur Verfügung. Hierbei werden nicht nur Fantasie und Kreativität sowie Sprache und Motorik, sondern auch soziale Kompetenzen gefördert. Einzelne Bereiche im Raum werden nach den Wünschen und Bedürfnissen der Kinder umfunktioniert.

Das Team der blauen Gruppe

Jennifer Sameit

Erzieherin
Gruppenleitung blaue Gruppe

Angelina Habbe

Erzieherin
Leitung 

Alexander Nolting

Pia- Auszubildener zum Erzieher 

Hazal Coskun

Erzieherin

Sophie von der Heyde

Erzieherin 

Eingewöhung​

Mit dem Besuch der Kita fängt ein aufregender neuer Lebensabschnitt der Kinder an. Alle wichtigen Informationen, wie wir die Kinder bei uns aufnehmen finden Sie in unserem Eingewöhnungskonzept.